Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung-Logo

FAQ
  • QMS
  • FAQ
  • 2. Evaluation und Feedback

2. Evaluation und Feedback

2.1. Interne Schulevaluation und Feedback

Was ist der Unterschied zwischen Evaluation und Feedback?

Sowohl interne Schulevaluation als auch Feedback zielen darauf ab, systematisch Informationen zu gewinnen, um die Qualität der bisherigen Arbeit zu überprüfen, Erfahrungen zu sichern und Veränderungsbedarf zu erkennen. Interne Schulevaluation fokussiert dabei auf die Praxis einer Organisation, Feedback auf die individuelle Praxis einer Person (z. B. Lehrende/r oder Schulleiter/in).

Feedback gibt es auf verschiedenen Ebenen, insbesondere in Form von Schüler/innenfeedback (Lernende an Lehrende), kollegialem Feedback und Schulleitungsfeedback (Lehrende an Schulleiter/in).

Vielfältige Instrumente und Unterlagen finden sich auf IQES Österreich.

Kann die Schulleitung eine Lehrkraft anweisen, ein Feedback einzuholen und die Ergebnisse zur Besprechung vorzulegen?

Feedback soll regelmäßig in anlassbezogenen Intervallen durchgeführt werden. Als Mindestanforderung gilt in QMS: Jedes Schuljahr holt jede Lehrkraft mindestens ein Feedback von den Lernenden einer Klasse bzw. Unterrichtsgruppe ein (laut geändertem Erlass vom 03.11.2021). Dabei ist allerdings eine koordinierte Vorgangsweise nötig, damit nicht einzelne Klassen/Unterrichtsgruppen durch gehäufte Feedbackverlangen überlastet werden.

Die Schulleitung stellt Verbindlichkeit hinsichtlich der Durchführung der Feedbacks her, insofern kann sie auch eine Lehrkraft anweisen, ein solches einzuholen. Die Schulleitung soll auch einen Überblick über den Beteiligungsgrad haben. Die Methodenwahl ist frei, die Ergebnisse bleiben grundsätzlich bei den Feedbacknehmenden und werden von diesen an die Feedbackgebenden kommuniziert.

Welche Daten aus interner Schulevaluation oder Feedback werden an zentrale Ebenen gespielt bzw. für eventuelle andere/weitere Projekte herangezogen?

Ergebnisse aus der internen Schulevaluation bleiben bei der Schule. Die Schulaufsicht bekommt die Daten nicht automatisch, kann jedoch im Zuge des bzw. in Vorbereitung auf das BZG Einsicht in die Ergebnisse direkt von der Schulleitung verlangen. Ergebnisse aus Feedback bleiben grundsätzlich bei dem/der Feedbacknehmer/in.

Was ist unter „datengestützter Schulentwicklung“ zu verstehen?

Bei der Einschätzung und Überprüfung von Ergebnissen und Wirkungen der schulischen Arbeit genügt es nicht, sich auf Alltagsbeobachtungen und Einzelrückmeldungen zu verlassen. Datengestützte Schulentwicklung reflektiert die Arbeit am Standort systematisch mithilfe von Daten, um Chancen von Entwicklungen zu erkennen und notwendige Anpassungen einzuleiten. Den Schulen stehen dafür die Daten aus der internen Schulevaluation und von Feedbacks zur Verfügung, gegebenenfalls auch aus der externen Schulevaluation, aus dem Bildungsmonitoring sowie die sogenannten unterrichtsintegrierten Daten, also jene, die im Unterricht ohne zusätzliche Erhebung anfallen (konkrete Leistungsbilder bei Schularbeiten und Hausübungen, Informationen über Lernende aus Beobachtungen während des Unterrichts u. Ä.).

2.2. IQES Österreich

Was ist IQES Österreich?

IQES Österreich ist das speziell für QMS eingerichtete Länderportal von IQES online, einer digitalen Arbeits- und Lernplattform, die interne Schulevaluation und Feedback unterstützt und hochwertige Materialien zur Schul- und Unterrichtsentwicklung bietet.

Welche Feedbackinstrumente werden zur Verfügung gestellt?

Über das Länderportal „IQES Österreich“ werden zahlreiche erprobte Feedbackinstrumente zur Verfügung gestellt. Es gibt vorgefertigte Instrumente (für Schüler/innenfeedback, Schulleitungsfeedback, kollegiales Feedback etc.) und die Möglichkeit, diese für den jeweiligen Bedarf zu adaptieren.

Sind die Inhalte/Instrumente auf IQES Österreich gebührenpflichtig?

Nein. Die Schulleitung erhält einen Zugang für einen Account der Schule auf der IQES-Plattform. Damit können persönliche Konten für die einzelnen Lehrenden angelegt werden.

Wer hat Zugriff auf die Feedback-Daten in IQES Österreich?

Ausschließlich jene, die das entsprechende Feedback angelegt haben.

Gibt es auf IQES Österreich die Möglichkeit, selbst Fragebögen zu entwerfen?

Ja. Man kann bestehende Fragebögen ändern und auch selbst Fragebögen erstellen.

Wohin wendet man sich bei Fragen zu IQES Österreich?

Auf der Startseite von IQES Österreich findet sich ein „Formular für Fragen, Bemerkungen oder Anregungen“. Dort kann man sein Anliegen eintragen.

2.3. Externe Schulevaluation

Was ist die Externe Schulevaluation?

Die externe Schulevaluation wird von externen Expert/inn/en durchgeführt, die die Qualität der schulischen Prozesse und des Unterrichts unter Bezug auf den Qualitätsrahmen für Schulen analysieren. Derzeit wird das Verfahren pilotiert. Siehe: www.bmbwf.gv.at/schulevaluation